Esst mehr Obst! Eat more Fruits!

Kürzlich las ich:

Jedes Mal wenn jemand sagt

Heute esse ich mal Obst!

fällt irgendwo eine Tafel Schokolade

vor Lachen aus dem Regal

und bricht sich die Rippen.

Nun, ich esse nahezu täglich sowohl Obst wie Schokolade, wegen mir gibt es hier keine gebrochenen Rippen. Wobei das mit dem Obst im Winter ja ein wenig schwierig ist- in unseren Breiten will einfach nichts wachsen was auch nur entfernte Ähnlichkeit mit Obst hätte. Immer nur Äpfel und Birnen aus den bäuerlichen Lagerkellern, das wird auf die Dauer langweilig, und so schaue ich über den regionalen Teller-Rand hinaus.

Recently I read:

Every time someone says

today I will eat fruit!

Somewhere a chocolate bar falls from the shelf

laughing and cracking its ribs.

Well; I eat fruit nearly every day as well as chocolate, no need for breaking (chocolate) ribs at all. But during winter it’s not so easy, hereabouts nothing resembling fruits is willing to grow. Apples and pears from the farmer’s cellar need a break now and then. So I’m looking a little bit farther….

Von den wunderbaren Zitrusfrüchten aus Mallorca hab ich euch schon hier und da vorgeschwärmt, immer mal kann ich auch Blutorangen aus Sizilien ergattern und auf dem Wochenmarkt gibt es Mango oder Ananas aus Übersee.

Majorcan citrus fruits I mentioned already here and there, now and then I can get my hands on some blood oranges from Sicilia and on the weekly market there are mango or pineapple from overseas.

So war meine Freude groß als mir eine Tropenbox zum Test angeboten wurde- tropische Früchte, in Thailand erntereif geerntet; verpackt und auf schnellstem Wege ins Haus geliefert.  Weitgehend umweltverträglich eingeflogen- es wird Leer-Raum in Passagiermaschinen genutzt. Die Bauern erhalten faire Preise, das Obst kommt vorwiegend aus Kleinbetrieben und solchen ohne Mono-Kulturen. Es wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, um den Genuß der am Baum – oder wo immer sie wachsen- gereiften Früchte für uns so umwelt- und sozialverträglich wie möglich zu machen.

So I felt lucky when being asked to  test-try  a „Tropical box“ full of tropical fruits, plucked ripe in Thailand, packed and delivered as soon as possible to my house. Flewn in on excess capacities with passenger planes, the fruit comes from small farms that practice diversity- and get fair money for their products, so that we may enjoy those tropical delights ripe from the trees- or wherever they grow- without compromising our environmental and social concience too much.

Weg von der Theorie, hin zur Praxis- das Paket kam, ich hab mirs an den Arbeitsplatz liefern lassen und die Neugier unter den Kolleginnen war groß. Also gleich mal reingeschaut- aber ach, dank der liebevollen Individualverpackung mit braunem Packpapier war von Früchten nix zu entdecken…. und der Foto-Apparat lag zuhause. Also mußte die Neugier sich gedulden….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Enough theorizing! The parcel was delivered to my workplace and my team-mates were very curious. So we opened the parcel immediately- and saw a lot of individual brown packages packed with great care. As the camera was at home… curiosity had to wait….

Ein paar Stunden später wars dann soweit- die Wundertüten wurden geöffnet und es kam eine Vielfalt von köstlichen, teil intensiv duftenden, teils sehr exotisch anmutenden, Früchten zum Vorschein.

Some hours later the surprise bags got opened and revealed a richness of delightful exotic fragrant fruits.

Keine von uns kannte  die Rambutan-Frucht, die wurde also gleich als Erstes getestet- ich find sie sehr schwer zu beschreiben- vom Mundgefühl ähnlich einem Apfel schmeckt sie doch vollkommen anders- elegant fällt mir dazu ein.

No one had seen a rambutan before, so this one had to be tried out first. Difficult to describe; the mouth-feel reminding of an apple with total different taste- elegant would describe it best.

Passionsfrüchte folgten, aus deren Tüte ein sagenhafter Duft nach Cassis strömte. Einfach in der Mitte durchgeschnitten, ausgelöffelt bis auf den letzten Tropfen Saft… köstlich.  Dabei mag ich den handelsüblichen Saft überhaupt nicht, aus diesen Früchten.

Passion fruits came next, wonderful fragrant of cassis, simply cut through the middle, spooned out until the last drop of juice… absolutely delightful. Whereas I like the juice of passion fruits usual in trade not at all…

Dann gabs gelbe Mango- davon hatte ich schonmal bei Anna gelesen, dass die geschmacklich sehr viel besser sei als die bei uns übliche grün-rote, aber eben hier kaum zu kriegen. Mango mag ich sehr gerne und war also gespannt. Tatsächlich- nochmal eine wirkliche Steigerung gegenüber der Flug-Mango vom Markt.

Yellow mangos I read about here, Anna says they are so much better than the usual green-red ones- but nearly unavailable in middle Europe. Mangos I like a lot, and really, those were a lot better than those flewn in from overseas.

Bananen- seit Fuerteventura schmecken mir die Bananen hierzulande nicht mehr, Bananenkuchen oder Pancakes sind Mittel der Wahl um sie unterzubringen. Nun, diese Bananen aus dem Paket, sie reichen fast an die fuerteventurischen Bananen heran.

Bananas; since Fuerteventura I don’t like the ones offered here any more, that’s why there are a lot of banana cakes and pancakes on offer here. Well, the bananas here, they were just as fine as those there.

Papaya und Ananas warten noch auf ihren Einsatz, erstmal wird das schnell verderbliche aufgegessen. Einfach so. Zum Frühstück, zur nachmittäglichen Tee-Stunde, zum oder sogar als Abendessen- ich schwelge in diesen tropischen Genüssen dieser Tage.

Papaya and pineapple are waiting their turn, first the perishables have to be enjoyed. Simply as they are. With breakfast. With afternoon tea. With – or even instead – of supper. I indulge in those tropical fruits these days. 

Aus Thailand kommend und eindeutig vegetarisch- ein kleiner Beitrag zu Melli’s  vegetarischer Weltreise. Wie ich gelesen habe kommt in Thailand häufig frisches Obst als Dessert auf den Tisch. So.

From Thailand and vegetarian without any doubt they even may appear on Melli’s vegetarian world tour– having read that fresh fruit makes a good thai dessert.

Nun interessiert mich noch- wie haltet ihr das mit dem Obst im Winter?

Ich werde mir jedenfalls gelegentlich so eine Box gönnen- vielleicht schaffe ich es dann irgendwann einmal auch einen Teil der Früchte in einem Rezept zu verwenden.

So now I want to know, what do you do about fresh fruits during winter time?

I definitely will enjoy such a box now and then- and maybe some time even a recipe made from those fruits will appear on these pages.

Die Früchte wurden mir von Tropenbox.de zum Testen zur Verfügung gestellt- das war ein Test der sich sehr gelohnt hat; meine Begeisterung ist echt.

34 Gedanken zu “Esst mehr Obst! Eat more Fruits!

  1. Gut, dass Du die Box getestet hast. Ich habe den Test abgelehnt, weil mich der Preis abschreckt und ich generell fragwürdig finde, sich Lebensmittel einzeln liefern zu lassen – außer mal lebt außerhalb, was wir aber nicht tun. Ich habe alles in Fußnähe und unterstütze gerne den Einzelhandel. Aber ich lehne so Boxen nicht aus Prinzip ab. Deshalb fand ich Deinen Post so spannend. Die Qualität der Früchte scheint zu überzeugen. Und auch die Auswahl klang jetzt deutlich exotischer als bei der ersten Anschreibe. Aktuell sind’s bei mir die obligatorischen Zitrusfrüchte, Nüsse und Äpfel. Ich freue mich schon wieder sehr auf heimische Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen (!!!) und Pflaumen. Da ist der Ganz zum Wochenmarkt gleich viel bunter als derzeit. Wirsing und Grünkohl hängen mir langsam aus den Ohren😦

    Gefällt mir

    1. Prinzipiell unterstütze ich ebenfalls den Einzelhandel- bin ja selber einer, sozusagen und da ist mir das wichtig. Andrerseits hab ich wenig Zeit zum Einkaufen, den Wochenmarkt schaffe ich meistens 1x pro Woche- aber da wir ländlich sind ist die Auswahl an Exoten dort eher klein. Und mit keinerlei Auskunft über faire Arbeitsbedingungen oder Transport-Ausgleiche oder dergleichen versehen. Von daher- über den Winter kann ich mir schon vorstellen 1x monatlich eine kleine Kiste zu beziehen. Orangen, Grapefruit und Zitronen lass ich ja auch aus Mallorca schicken- wegen der Qualität die ich so hier nicht kriege. Also, es gibt auch hier viele Facetten und der Mensch muß selber entscheiden wo die Prioritäten setzen.
      Ebene dachte ich noch nach- so eine große Obst-Esserin bin ich garnicht…. mehr Tomaten, Gurken, Paprika- wenns die wieder gibt da freu ich mich. Und Erdbeeren, davon esse ich mindestens für 5 ø-Personen….

      Gefällt mir

  2. Ich habe lange überlegt und mit meinem ökologischen Gewissen gestritten und jetzt doch ein Probierbox bestellt. Aber mit der Zusicherung, dass ich die Transportfrage konstruktiv – in den verschiedenen Facetten – beleuchten kann. Und so langsam sind die heimischen Äpfel ja auch nicht mehr saisonal und emissionsfreundlich….Ich bin gespannt, ob sie mich auch so überzeugt wie dich – ich bin ja seit meinem Mexikoaufenthalt bei Tropfenfrüchten ganz schön anspruchsvoll…
    Liebe Grüße
    Melanie

    Gefällt mir

    1. oh ja, da bin ich auch gespannt was du sagen wirst. Ich hab schon an anderer Stelle geschrieben- gehe ich extra in die große Stadt zur markthalle und kaufe dort dementsprechend ein, bin ich genauso viel Geld los- ohne die zugegebenermaßen schwer nachprüfbaren Versprechen der fairen Bezahlung usw.

      Gefällt mir

  3. Du hast es geschafft! Jetzt bin ich fast neidisch auf dein buntes leckeres, tropisches Obst😉 V.a. die Rambutan haben es mir angetan. Da muss ich mal schauen, ob ich sie hier auch irgendwo auftreiben kann.
    LG Melli

    Gefällt mir

  4. Schade, dass es diese Box nur in Deutschland gibt, denn die würde ich gern testen.
    Wie verhält sich denn das wirklich mit den versprochenen „fairen Bedingungen“, die versprochen werden. Haben die Früchte irgendein Siegel? Fair trade oder bio oder sonst was?

    Gefällt mir

    1. Himbeeren und Heidelbeeren find ich jetzt durchaus auch heimisch… in meiner Bio-Kiste find ich schon auch mal eine Exote- aber zu dieser Qualität fehlt da doch noch ein gutes Stück. den Foodfreak les ich nach, danke für den link!

      Gefällt mir

  5. Den Schokoladenspruch habe ich heute auch gelesen irgendwo😉
    was ich davon halte? Na viel, weil sonst dürfte ich ja nichtmal Orangen Zitronen oder eine Ananas mal kaufen, die haben bei uns ja nie Saison in dem Sinn.
    Deine Box schaut verboten gut aus, tät ich auch nehmen🙂

    lg. Sina

    Gefällt mir

  6. Mit Deiner Beschreibung kriegt man ja richtig Lust aufs Obstessen! Wir kriegen hier in England sehr leckere gelbe Mango aus Pakistan, glaube ich – allerdings haben auch die nur eine eher kurze Saison. Tolle Kiste😉

    Gefällt mir

  7. Obst im Winter = Apfel, Apfel, Apfel… Hin und wieder gönne ich mir aber mal eine Mango, eine Ananas oder eine Pomelo. Das Zeug könnte ich dummerweise ständig essen. Seit ich auf Hainan aber mal wirklich frisches exotisches Obst gegessen habe, bin ich allerdings für die meiste Supermarktware hier leider auf ewig verdorben🙂

    Gefällt mir

  8. Den Spruch mit der Schokolade – zum Kringeln🙂
    Obst im Winter….Naja, da kommt aus der Abo-Kiste, Äpfel hat es da meist. Bananen – die eindeutig besser schmecken als die Supermarkt-Ware. Und natürlich Zitrusfrüchte. Und Kiwis Die Orangen udn Grapefruit aus aus Mallorca, die landen hier auch immer wieder gerne.

    Gefällt mir

    1. Äpfel außerhalb ihrer Saison im Herbst mag ich nicht so wirklich- da gibt es dann eben viel Kuchen und dergleichen. Und die Bananen, das stimmt schon, Kiste ist besser als Supermarkt. Wir haben hier auch ganz ordentliche Wochenmärkte, da krieg ich auch qualitativ gute Ware- allerdings, über die Herkunft weiß man da nix.

      Gefällt mir

  9. Suuuuuuuuuper Idee …. die Box ist ja so was von klasse!!!

    Pahhhh und heute früh musste ich sofort an DICH denken…..
    da lagen im Supermarkt (einmal hin alles drin) Passionsfrüchte und Mangostane aus Thailand…. !

    … und jetzt diese Box…. ich bin total begeistert….
    bin sofort mal rüber und hab mir DAS genauer angeguckt…

    Jetzt mus ich aber noch etwas anderes bei dir erledigen …. wir lesen uns …😉

    Gefällt mir

      1. Jetzt hast du mich endgültig überzeugt … ich werde mal so eine Probebox ordern….
        Ich finde DAS auch einfach eine klasse Idee für Sören, damit er mal etwas anderes „sieht“ 😀 und eben auch probiert….
        da fällt mir ein, ich hab ja gar nichts zu unserem Obstgenuss selber geschrieben…
        Also wir halten uns auch mit Äpfeln, Birnen, Bananen über den Winter aber dazu kommen noch Kiwis, Physalis und gelegentlich Mandarinen…. ganz selten Ananas …🙂

        Gefällt mir

      2. auch meine erwachsene Tochter fand die Idee gut- „vielleicht entdecke ich ja ein neues Obst“ . Ich bin gespannt…
        Wir kriegen alle zwei Wochen eine Biokiste, Mango oder Ananas gibt es da aber sehr selten. Orangen und Grapefruits und Avocados, aber eben auch Äpfel Äpfel und wieder Äpfel.

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s