Makkaroni-Auflauf/ Macaroni Casserole

Heute gibts ein Leibgericht- und zwar eins was mich schon seit Kinderzeiten begleitet. Nudeln find ich eh klasse, sie machen glücklich, schön und zufrieden und ich könnte jeden Tag welche genießen. Da kommt es grade recht dass Peter aus meinem Kochtopf sich Pasta-Gerichte wünscht, solche die irgendwie regional sind und dennoch auch einem Italiener Freude machen könnten. Hier bei den Schwaben fallen einem natürlich gleich Spätzle ein, da hätte ich auch eine gute Idee gehabt- nur, sind Spätzle wirklich Pasta? Für Maultaschen fehlte es mal wieder an Zeit und Muße- und so greife ich heute auf diesen Klassiker zurück, der schlicht daherkommt und von der Qualität seiner Zutaten lebt.

Today there’s a favorite dish of mine on the menu, one that I know and like from childhood on. Noodles I do like in every shape, they make happy, beautiful and content and I could enjoy them each and every day. So Peter’s request comes in handy, he is looking for regional kinds of pasta dishes that would also please an italian. Suebia has „Spätzle“ of course, but are those really pasta? Then there are „Maultaschen“  kind of large ravioli, for which I lacked time and ease just now. So here comes this classic, pure and living off high quality ingredients. 

Die Makkaroni werden in genug Salzwasser al dente gekocht- und dann geht die Schichterei los! In eine gefettete Auflauf-Form kommen:

Makkaroni, Schinken, Käse, Pfeffer drübergemahlen

Makkaroni, Schinken, Käse, Pfeffer drübergemahlen

Makkaroni, Schinken, Käse, Pfeffer drübergemahlen

Makkaroni, Käse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

The macaroni are boiled „al dente“ in a big pot filled with salted water, then the layering can start! Into an oiled oven-proof bowl go:

macaroni, ham, cheese, freshly grated pepper

macaroni, ham, cheese, freshly grated pepper

macaroni, ham, cheese, freshly grated pepper

macaroni, cheese.

Sodann werden die Eier mit Milch und Sahne verquirlt und leicht gesalzen, das Schichtwerk damit übergossen und in den Ofen gestellt. Aufläufe backe ich gerne mit Umluft, bei 175° so ungefähr 50 min.

Anreichern und variieren läßt sich dieses Gericht- Schichten von dünn geschnittenen Zwiebelringen, oder anderes blanchiertes Gemüse, frische Garten- oder Provence-Kräuter sind denkbar- muß aber alles nicht sein. Ein  frischer Salat dazu- unbedingt mit Vinaigrette und unbedingt auf demselben Teller serviert zaubert hier glückliche und zufriedene Gesichter um den Esstisch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Thereafter the eggs, mild and cream are mixed, lightly salted, poured over the layers and put into the oven. Casseroles I bake using circulating heat, 175°C, around 50 min.

You can enrich and vary the layers using thinly sliced onions, blanches vegetables, fresh garden or mediterranean herbs- but all this is not necessary. Just a salad of greens with vinaigrette and served on the same plate- and you see happy faces all around the table.

 

Hard Facts

350g kurze Makkaroni/ short macaroni

200g gekochter Schinken in dünnen Scheiben/ cooked ham thinly sliced

250g geriebener Emmentaler/ grated Emmental cheese

150 ml Milch/ milk

100 ml Sahne/ cream

4 Eier

Pfeffer, Salz

 

21 Gedanken zu “Makkaroni-Auflauf/ Macaroni Casserole

  1. Sehen köstlich aus. Aufläufe mache ich eigentlich nur mit Resten. Und die fallen ohnehin immer an. Danke für die schöne musikalische Untermalung. The Golden Gate Quartet war gerade ein super Start in den heutigen Tag.

    Gefällt mir

    1. Reste- Essen sind bei mir mehr die Wok-Gerichte gewesen, mit denen ich mittlerweile garnichtmehr viel anfangen kann. Und die Musik, schön dass sie dir gute Laune verschafft hat, kann bei diesem Wetter nur gut sein (hier gibts Eisregen….)

      Gefällt mir

  2. Recht hast Du, meine Liebe, da wird’s wirklich Zeit – auch bei mir, denn ich kenne zwar jede Menge Nudelaufläufe, aber mit Maccheroni habe ich es noch nie versucht. Ein herzhaftes und vor allem schnelles Essen, das demnächst mal auf unseren Tisch kommen wird. Danke und saluti aus dem Süden von Elvira

    Gefällt mir

  3. Schinken-Nudeln in Auflaufform gab es bei uns früher auch oft. Ich habe es geliebt!! Da es mit den Eier ja nicht so gut klappt, habe ich es schon lange nicht mehr gegessen, aber ich könnte direkt mal von Deinem Teller naschen, wenn es die Nudeln so sehe😀

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s