Kein Knusperkuchen/ no crunch cake

Das Knusperstübchen feiert Geburtstag, klar dass dafür jedemenge gebacken wird! Auch ich reihe mich unter die Gratulanten und schmuggle meinen ganz und gar un-knusprigen absolut seelenschmeichelnden Kuchen auf das Buffet. Zudem paßt er zu meinem Ruf als „faule“ Kuchenbäckerin, er ist nämlich schnell gemacht und kommt ohne großartige Gerätschaften aus.

Blog-Birthday at crunchy cottage, no question that a lot of baked goodies appear at her table. Although there’s no crunch involved here I bring my cake, this smooth and velvety delicacy.

Als erstes hacke ich die Cashews im Schlagwerk des Zauberstabs, gehackt kommen sie in eine Schüssel wohinein dann das Mehl, der Kakao, das Backpulver und die Gewürze ebenfalls wandern und mit einem Löffel locker vermischt werden.

I start by hacking the cashews using the immersion blender hacking device, so chopped they go into a bowl and are joined by flour, cocoa, baking powder and spices and I mix with a spoon.

In einer zweiten Schüssel landen die Bananen, in Scheiben geschnitten,und der Rest der Zutaten für den Teig- da bin ich dann ein paarmal mit dem Zauberstab durchgefahren  bis eine halbwegs glatte Creme entstand. Die wird dann in die Schüssel mit den mehligen Zutaten geleert und mit dem Löffel vermischt, das geht recht gut, es gibt einen ziemlich flüssigen Teig.

A second bowl gets the bananas cut in pieces and the rest of the ingredients, blended with the immersion blender a few times until a more or less smooth cream results. This I pour over the flour mix and mix with a spoon- it’s easy and the resulting batter on the fluid side.

Diesen leere ich in eine gefettete Guglhupf-Form- nächstes Mal würde ich eher eine flache Form wählen- und lasse den Kuchen bei 175° Umluft ungefähr 45 min backen- Stäbchenprobe ist wichtig!

Into a prepared Bundt pan I pour the batter- next time I would maybe choose a more flat pan- and put in into the oven, 175°C circulating heat. Baking time is around 45 min- testing with a stick is important!

Für die Glasur die Schokolade mit dem heißen Kaffee überschütten, Milch und Butter dazu und entweder löst sich die Schoko auf oder nicht, ist letzteres der Fall muß mit etwas Wärme  (Wasserbad oder Mikrowelle) nachgeholfen werden.

Kommt der Kuchen aus der Form, wird er mit der Glasur eingepinselt- bißchen warten empfiehlt sich vor dem Anschnitt, auch wenns schwer fällt.

For the glaze I poured the hot coffe over the chocolate, add milk and butter, either it melts completely or not, if not a little additional heat is needed, either from a bain-marie or the microwave.

Removed from the pan the cake gets coated with the glaze, and then you should wait a while before cutting, even if it seems hard to do so.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dunkel-schokoladig, weich, samtig-saftig, ….

Dark, chocolatey, smooth, velvety, moist,…..

Hard Facts

150g geriebene Cashews/ grated cashews

150g Mehl Typ 550/ cake flour

35g Kakaopulver (kein Kaba!) / powdered cocoa

1/2 Päckchen Backpulver/ sachet baking powder

1Prise Salz/ pinch of salt

1/2 Tl Lebkuchengewürz/ tsp gingerbread spice

1 Tl echter Vanille-Zucker 10%/ tsp real vanilla sugar 10%

225 g reife Bananen/ ripe bananas

125 g braunen Zucker/ brown sugar

3 mittelkleine Eier/ middlesized eggs

150 ml Milch/ milk

120 ml Sonnenblumenöl/ sunflower oil

Glasur/ glaze

80g dunkle Schokolade/ dark chocolate

75 ml heißen starken Kaffee/ hot strong coffee

1 El Butter/ tbsp butter

2 El heiße Milch/ hot milk

21 Gedanken zu “Kein Knusperkuchen/ no crunch cake

  1. Hmhmhmmmmhhhh ….
    gerade habe ich noch dein Brot bewundert …
    um nun schon als „Nachtisch“ diesen Kuchen zu genießen…..
    DER sieht ja sowas von gut aus ….. da wird man ja bekloppt!😀

    Zauberhafte Grüße … Katja

    Gefällt mir

  2. Oh, wie lecker! Ich nehme mal an, dass ist jener welcher Kuchen? Wirklich toll geworden! Und eine Banane habe ich heute morgen auch zuhause entdeckt, schon sehr dunkel, vielleicht komme ich ja dazu und teste dann direkt Deinen Kuchen. Ich glaube, da fehlt auch „gr“ bei den Bananen, 225 St wären doch einige😉

    Gefällt mir

  3. Das ist ein Kuchen für mich, den backe ich der Frau Knusper vor der Nase weg🙂 Banane-Schoko ist eine Traum-Kombi, dann noch Kaffee….und so einfach, klasse!
    …..meine Blogroll spinnt irgendwie, beinahe hätte ich Deinen Kuchen verpasst.

    Gefällt mir

  4. Haha genai, no crunch cake? Super. Ich liebe so schokoladige Gewürzkuchen und Deiner sieht unglaublich saftig aus. Schön, dass ich jetzt ein Stück auf der Tea Party abbekomme.😀 Vielen Dank für Deinen leckeren Beitrag.
    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s