Huevos Rancheros

Eine Station hab ich ausgelassen, im September war ich statt blogwise in Marokko  „real life“  im Süden Deutschlands unterwegs, fern von Allem was irgendwie „Alltag“ heißt. Jetzt springe ich wieder auf auf den Zug und schaue dass ich mitkomme nach Mexico – wobei, da fährt ja von hier aus kein Zug hin, Melli Tomateninsel hat uns ein Flugzeug für diese Etappe der kulinarisch-vegetarischen Weltreise bereitgestellt.

One stop I skipped for during September instead of blogwise going to Morocco real life took me around the southern parts of Germany, far away from all that means all-day-life. Now I jump back on the train to Mexico- well, no train going there from here so Melli provided a plane for this stop at the culinary-vegetarian world travel.

Mexico- auch ein Land das noch auf meinen Besuch wartet- nahegekommen bin ich schon einmal, von Los Angeles aus planten wir einen Ausflaug nach Tijuana aus dem aber wegen zahlreicher Verkehrsstaus nichst wurde. Immerhin, in Los Angeles kann man schon eine Ahnung von mexicanischem Essen gewinnen.  Beliebt sind Bohnen und Chilies, Mais und Kürbis, nicht zu vergessen Schokolade!

Mexico is one of those destination still waiting to be visited by me; once I nearly made it to the town of Tijuana from L.A. – but turned around cause of the traffic jam along the route. But Los Angeles alos provides good opportunities to get a whiff of mexican food, with beans and chiles, corn and squash, not to forget chocolate!

Ein passendes Kochbuch wohnt in meinem Haus, beim Durchblättern fiel mir doch so einiges ins Auge. Die Entscheidung fiel sehr pragmatisch, nach dem Rumfort- Prinzip- Datteltomaten die ihre besten Tage fast schon hinter sich hatten, Chilies verschiedener Sorten reifen auf der Terrasse, und ein Übermaß an Eiern hat sich versammelt- alles für die  bei mir in Vergessenheit geratenen Huevos Rancheros, im ländlichen Mexico bei Farm-Arbeitern als zweites Frühstück sehr beliebt, geben auf den zugegebenermaßen nicht ganz stilechten Pfannkuchen Tortillas ein schönes Mittagessen für uns zwei Mädchen.

 

P1030141

A cookbook about Mexico lives in my household and browsing that I found a lot of interesting things. The decision came out of need somehow- there were datterini – small tomatoes- that needed to be eaten, chiles ripening and a lot of eggs suddenly appeared- everything pointed at those  Huevos Rancheros I had forgotten. In rural Mexico those are well-loved for the second breakfast, here they make a very nice lunch for us two girls, served on not so very mexican crepes tortillas. 

Zunächst hab ich zwei verschiedene Chilies in einem Topf Wasser aufgekocht und stehen lassen. Dann kam etwas Erdnuß-Öl in die ofenfeste Pfanne, eine gehackte Zwiebel drauf und die halbierten Tomaten, dies kam nun in den auf 230° vorgeheizten Backofen, so für 20 min.

Ein Duft!

First I took two different chiles into a pot, covered them with water, brought to a boil and let sit. Then a small amount of peanut oil into a oven-proof pan, a chopped onion, the halved tomatoes on top and into the oven, preheated to 230°C.

Aromatic waves in the air…

Aus dem Ofen, werden die Tomaten grob püriert, unter Zugabe von frischer Petersilie und Oregano und der eingeweichten, abgetropften und weitgehend von den Kernen befreiten Chilies, für die Konsistenz eventuell etwas von dem Chilie-Einweichwasser zugeben und salzen. Auf kleiner Flamme sanft zum Kochen bringen, geriebenen Käse drüberstreuen und wenn der geschmolzen ist die Eier hineingleiten lassen, eins nach dem anderen, Deckel drauf und ziehen lassen bis die Eier den gewünschten Gar-Grad erreicht haben- 6-10 min etwa.

Coming out of the oven, I pureed the tomatoes, added parsley and origano and the drained and mostly de-seeded chiles- if too try add some of the chile-fluid and salt. Bring to a simmer at low, grate some cheese on and let the eggs slide in, one after the other, cover the pan and let simmer until the eggs are done- 6-10 min.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit Pfannkuchen Tortillas servieren, gut paßt auch noch ein grüner Salat dazu, oder Guacamole, oder frijoles … oder alles davon, ganz nach Möglichkeit und Geschmack und Hunger.

Served on crepes tortillas, along with salad of greens, or guacamole, or frijoles, or all of that- depending on your possibilities and hunger!

Hard Facts

(2 Personen mit mäßigem Hunger) ( serves 2 if not too hungry)

1 mittelgroße Zwiebel/ middle-sized onion

250-300g kleine Tomaten/ small tomatoes

2 Chili-Schoten/ chiles

Petersilie, Oregano, Salz/ parsley, oregano, salt

4 Eier

Tortillas

Leider hab ich die LPs verschenkt….

very unfortunately I gave away the LP’s….

21 Gedanken zu “Huevos Rancheros

  1. …. oh ja lecker sieht es aus ….

    vor lauter hin und her gegurke im Sauerland … komme ich seit einer gefühlten Ewigkeit nicht ins „Ausland“ ….. das ärgert mich schon, aber ich kann es nicht ändern ….
    bald steige ich bestimmt wieder mit in den Flieger ….
    Menno und gerade Mexico ….. wo die Frau von Sörens erstem Logopäden doch Mexicanerin ist …

    „Schlag ein Ei drüber!“ 😀

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s