Kastanien-Käse-Kräcker, die Unwiderstehlichen/Chestnut-Cheese-Crackers, the unrestistible Ones

Kekse back ich eher selten, deswegen hab ich mir auch dieses Buch nicht gekauft um es selber zu behalten, sondern ich habs verschenkt. Und natürlich vorher ausgiebig studiert- das Verschenken ist mir zugegebenermaßen nicht ganz leicht gefallen. Ein Rezept hat mich ganz besonders angelacht, verwendet es doch ausschließlich Kastanienmehl was doch zu meinen bevorzugten Zutaten zählt, da freu ich mich über jedes Rezept.

Crackers and cookies I do not very often, so I bought this book not for myself but as a gift. And gave it away only after some intense browsing, it would have been easy to keep it for myself. One recipe spoke to me in a way I could not resist- working only with chestnut flour, one of my preferred ingredients for which recipes are not so easily found.

Mit dem Käse bin ich etwas großzügig verfahren, hab den gewünschten halbfesten Ziegenkäse einfach durch eine geeignete Schweizer Käse-Sorte, nämlich Raclette,  ersetzt und die Kekse damit für Zorras Schweizer Käse-Sehnsucht tauglich gemacht.

The recipe called for semi-hard goat’s cheese which I substituted for Suisse Raclette, thus making those crackers suitable for famous Zorra’s event Suisse cheese that she longs for in the andalusian heat.

Herrliche Kekse, kann ich euch sagen- man nimmt sich einen, und dann noch einen, und dann noch einen… und dann bittet man irgendwen sie außer Reichweite zu verfrachten sonst sind sie nämlich weg.

Fabulous crackers, I tell you, taking one, you’ll have another, and another, andsoon until you ask somebody to please put them away otherwise they will be gone.

Die Herstellung ist denkbar einfach, man nehme das Kastanienmehl, reibe die Butter hinein und verknete beides zu einer halbwegs gleichmäßig verteilten Masse. Dann wird der  Käse dazugerieben und mit den restlichen Zutaten wie ein Mürbeteig verknetet, diese entstehende Teig-Kugel darf mindestens eine Stunde im Kühlschrank verbringen.

The production is simple, grate the butter into the chestnut flour and mix both until an even crumbly mass results. Then grate the cheese on top and add all other ingredients and mix well by hand until a smooth batter comes together. The resulting ball of dough may now rest in the fridge for at least one hour.

Nach dieser Zeit wird der Teig auf wenig Mehl ausgerollt, im Rezept steht 3mm, ich hab nicht nachgemessen! Zum Ausstechen hab ich ein Glas verwendet, nächstes Mal steige ich vielleicht vorher in den Keller und krame meine offiziellen Ausstech-Förmchen hervor. Auf Backpapier aufs Blech  setzen und im vorgeheizten Ofen bei 200° so 15 min backen- Sichtkontrolle ist wichtig, sie sollen Farbe kriegen, ein bißchen!

After the rest I rolled the batter on the lightly floured counter- 3mm says the recipe, I did not use a ruler! For cutting I used a glass- next time maybe I will fetch my official  cookie cutters from the basement first. Put onto a baking sheet with baking parchment and bake (preheated at 200°C) for about 15 min- until lightly browned.

Abkühlen lassen, echt schwierig, und dann- siehe oben…. na, einer geht auf jeden Fall noch!

P1030123

Let cool, a hard task, and then- well, one , the last one – for now.

Hard Facts

200g Kastanienmehl/chestnut flour

125 Butter

100g Käse (hier: Schweizer Raclette)/ cheese, I used Suisse Raclette

1 Ei/ egg

1 Prise Salz/pinch of salt

Frisch gemahlener Pfeffer/ pepper, freshly grated

1 El frisch gehackte Rosmarin-Nadeln/ tbsp freshly chopped rosemary

 

28 Gedanken zu “Kastanien-Käse-Kräcker, die Unwiderstehlichen/Chestnut-Cheese-Crackers, the unrestistible Ones

  1. Das probiere ich aus. Kastanienmehl habe ich erst unlängst im Laden für „süße Sachen und Backen“ umschlichen, als ich Kokosraspeln für Kürbissuppe kaufte. Da gehe ich heute gleich noch einmal vorbei.

    Gefällt mir

      1. Das werde ich machen, Christine!
        ABER im Moment sind die anderen schon im Rohr, glücklicherweise habe ich alle Zutaten im Haus,..da hast du mir einen Floh ins Ohr gesetzt und ich musste gleich heute nachmachen, so ähnlich ggg

        Gefällt mir

  2. Käse und Kastanienmehl…das tönt gut. Ich wollte heute sowieso in den Bioladen, da nehme ich das Mehl auch gleich mit. Ich mag es nicht zu allem, aber zu Käse passt es bestimmt hervorragend.

    Gefällt mir

  3. Auch wenn ich ja, wie du weisst, keine begeisterte Bäckerin bin, merke ich mir diese Kekse vor. Gerade im Tessin hat jetzt die Kastanienernte mit den vielen Kastanienfesten überall begonnen. Da könnten solche Kekse gut passen. Vor allem, wenn sie, so wie du schreibst, einfach und schnell nachzubacken sind.

    Gefällt mir

    1. Mein erstes Kastanienmehl hab ich im italienischen Teil des Ticino gekauft, und seitdem ist es fester Bestandteil meiner Küche geworden. Die Kekse kriegst du auch hin, eventuell vielleicht einen Esslöffel Creme Fraiche zufügen zur besseren Geschmeidigkeit.

      Gefällt mir

  4. Die eignen sich ja perfekt als Snack zu Wein, Danke für’s Rezept! An Kastanienmehl habe ich zwar eher negative Erinnerungen (einen vor etlichen Jahren gebackenen Castagnaccio hatte damals nicht einmal unser Hund probieren wollen und die Reste sind dann letztendlich leider im Müll gelandet), aber dieses Rezept hört sich wirklich gut an. Herbstlich warme Grüße aus Mittelitalien von Elvira

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s