Gefüllter Tintenfisch/ filled cuttlefish

Leichtsinnigerweise habe ich mich auch noch bereiterklärt für Kroatien anzutreten bei Peters weltmeisterlichem Event– und jetzt rennt mir nicht nur die Zeit davon, nein ich kriegte auch keine Calamari mit denen ich eigentlich vorhatte dieses Gericht zuzubereiten. Sepia hatte der Fischhändler noch daliegen, und so griff ich mutig zu, im Kopf noch die Überschrift des Rezepts“ Gefüllter Tintenfisch“. Sepia ist nämlich der echte Tintenfisch, der mit der richtigen Tinte, und auf Nachfrage meinte der Fischhändler, klar, der eignet sich gut zum Füllen, man braucht nur mehr Zahnstocher ….
Und so gibt es heute gefüllten Tintenfisch, aufgrund eines spontan einsetzenden Reflexes nach Anblick dieses Tellers nicht mit Reis sondern mit feiner frischer Pasta…. schließlich brauchen die Sportler auf dem Rasen auch hochwertige Kohlehydrate.

A bit recklessly I volunteered also for Croatia to put something on the table for Peter’s championship event  and now not only time seeems to run out for me, and the calamari I wanted for this dish were not available. The fishmonger offered cuttlefish or sepia and courageously I took it, sepia being the „real“ inky fish that gave the whole species it’s german name „inkfishes“. The fishmonger assured me it would do well for filling, I just would have to use more sticks to fasten it up. And so we have filled cuttlefish today, due to a spontaneous reflex looking at that plate not with rice but with freshly made fine pasta- the sportsmen on the green need some high-end carbohydrates too.

Zuerst nehme ich mir den? die? Sepia vor, die zum Glück schon gut vorbereitet vor mir liegt. Ich teile ihn- die „Arme“ samt dem Mundstück an dem sie zusammenhängen wird in kleine Stücke geschnitten, das Auge und eventuelle knorpelige Bestandteile verwerfe ich. Der Körper wandert erstmal zurück in den Kühlschrank.

First I put the sepia on the cutting board, luckily it’s cleaned already. I cut the arms off, the corpus goes back into the fridge for now. The arms- minus the eye and some cartilago parts I discard, the rest I cut into pieces.

Dann wird die Zwiebel und der Knoblauch fein geschnitten und zusammen mit den Tintenfisch-Stücken im heißen Olivenöl angeschwitzt. Wenn die Zwiebeln glasig sind, kommt der grob geriebene Zucchino dazu, wenn diese auch einigermaßen weich erscheint kommen die Gewürze, Brösel, Weißwein und Zitrone dazu. Das Ganze etwas einkochen lassen und am Schluß kommt die gehackte Petersilie noch rein.

Next the onion and garlic get chopped finely, olive oil into a pan, heated up and all that goes into the pan and let sautee for a while until the onions are smooth. Then the roughly grated courgette joins the pan, when that is soft too the spices, breadcrumbs, white wine and lemon follow, leave it simmering for a bit and add the chopped parsley when turning the heat off.

Die Pasta habe ich ungefähr wie hier zubereitet, nur anstelle des Bärlauchs zwei Teelöffel getrocknete italienische Kräuter untergemischt, solange die Füllung abkühlt walze ich den Teig aus und schneide feine Spaghetti.

The pasta I made like shown here and subsituted the boars garlic by two teaspoons of dried italian herbs. As the filling cools down I roll out the dough and cut it into thin spaghetti.

Wenn die Füllung abgekühlt ist kommt die spannendste Tätigkeit, wie kriege ich die Füllung in den Fisch? Eine gewisse Anzahl Rouladenspieße bereitgelegt, mache ich mich ans Werk, wasche den Fisch und bette ihn auf Semmelbröseln. Dann am besten mit den Händen die Füllung verteilen, so dass möglichst jeder hinterste Winkel was abkriegt, und ein Verschließen noch möglich ist. Fast alle Spieße brauche ich dazu…. bestreue das fertige Werk noch mit Bröseln und dann kommt der gefüllte Tintenfisch zum Anbraten in die Pfanne mit heißem Olivenöl, zweimal wende ich ihn, dann kommt ein Schuß Granatapfelsirup in die Pfanne, die gewürfelten Tomaten, der Rest der Füllung, der Wein und ein Zweiglein Rosmarin. Das Ganze lasse ich nun ungefähr eine halbe Stunde sachte simmern.

The filling cooled follows the most interesting part- the procedure of how to get the filling into the fish. A certain amount of small skewers provided I go to work, wash the fish and lay it on a bed of breadcrumbs. Then using my hands I spread the filling into every corner and manage to close the fish using up nearly all my skewers. A sprinkling with breadcrumbs on top, the filled fish goes into the heated pan with the olive oil, turned over twice, added a splash of pomegranate molasses, the diced tomatoes, the leftover filling, the wine and a twig of rosemary. Now it may simmer for about half an hour.

Wenn ihr Reis dazu macht, könnt ihr die restliche Füllung sehr gut diesem untermischen- mir war heute wie bereits erwähnt nach feiner dünner Pasta.

If you prefer rice you can mix the leftover filling with that, I had to have fine thin pasta just tdoday.

Auf dem Teller komponiert sieht das dann so aus- und schmeckt fantastisch. An so einem Tintenfisch hat man viel mehr Masse als bei Calamari, richtig tolles festes „Fleisch“ das super mit der aromatischen Füllung harmoniert. Und die Sauce mit der Pasta gibt einen würdigen Begleiter. Sehr gut kann ich mir dazu auch ein krosses Baguette vorstellen- nächstes Mal dann.

Assembled on the plate the whole thing looks like that- and tastes simply fantatstic. With that kind of fish you have a lot more flesh to enjoy as with calamari and it harmonizes very well with the aromatic filling. Th sauce and paste give worthy company. Also I can imagine a crunchy baguette to go with that- next time.

Hard Facts

1 Sepia (meiner hatte ca 600g)

Füllung/ filling

3 El Olivenöl/ olive oil

1 mittelgroßer Zucchino/ middle-sized courgette

1 Frühlingszwiebel mit Grün/ scallion with green

1 Zehe Knoblauch/ clove of garlic

50g luftgetrockneter Schinken, am Besten natürlich dalmatinischer/ prosciutto, best would be dalmatian, of course

2 El gehackte Petersilie/ tbsp choppeld parsley

Saft und Schale 1/2 Zitrone/ juice and peel of 1/2 lemon

100ml Weißwein/ white wine

2 El Semmelbrösel/ breadcrumbs

Pfeffer, Salz / pepper, salt

Sauce

6 große Baumtomaten (oder eine andere aromatische Sorte) / large aromatic tomatoes

1 Spritzer Granatapfelsirup/ splash pomegranate molasses

100 ml Weißwein/ white wine

 

16 Gedanken zu “Gefüllter Tintenfisch/ filled cuttlefish

  1. Oh wie lecker!!!
    Ich habe die Tage schon geguckt …
    komme aber zeitlich erst jetzt dazu… meinen Senf dazuzugeben.🙂

    Ich LIEBE Sepia!!! Meinen Mann kann ich damit jagen…. seit seinem Urlaub in Portugal ist er da … na sagen wir mal …..etwas empfindlicher…
    Was solls … bleibt mehr für mich😀
    Beim Spanier bestelle ich mir ja immer den vom Grill …. Mhmhmmmm …
    ich meine ich röch die feine Knoblauchnote bis hier her….

    Toll sieht dein Essen aus …

    Zauberhafte Grüße, Katja

    Gefällt mir

  2. Meine Hochachtung! An das Füllen eines Meeresungeheuers habe ich mich noch nicht getraut. In Stücke schneiden und einen Salat draus machen ist so ziemlich das Einzige, was ich bisher mit Oktopussy geschafft habe. Allerdings schaut das bei dir sehr genial aus. Mal schauen, ob ich mich trau.

    Gefällt mir

  3. Ich darf ja kein Fisch, aber sieht wirklich lecker aus. Und ich glaube, es müssten noch zwei Tuben im Gefrierfach sein, allerdings kleiner. Die könnte ich ja mal die Tage füllen – ER würde sich sicherlich freuen😀 Danke für die Anregung!

    Gefällt mir

    1. och, das ging ganz gut- besser als mit so kleinen Calamari, an denen bin ich einmal fast verzweifelt. Und gut zusammengehalten hat das gespießte Konstrukt auch.
      Und wenns nicht grade um Torten geht trau ich mich schon was …

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s