Nigel Slater- eat. The little book of fast food

Als Bloggerin ohne fb ist es gelegentlich schwierig an bestimmte Informationen zu kommen, umsomehr freue ich mich dass Sandra from snuggs kitchen auf die Aktionswoche- jeden Tag ein Buch– rechtzeitig hingewiesen hat und ich so die Chance kriege wenn nicht jeden Tag so doch wenigstens einmal ein Buch vorzustellen. Im Januar hat es Einzug gehalten in meinen Haushalt- und es bisher noch in kein Regal geschafft, es liegt entweder auf dem Esstisch (der bei mir, da ich dort meist in einsamer Pracht genieße- ein Ess-und Lesetisch ist) oder neben mir am Rechner, dem  Denk und Schreibplatz.

Living the blogging live without being a fb- member one does not always catch certain information, so I thank Sandra from snuggs kitchen for tipping me off in time for the next „each day a book“ – week, because of her I get the chance to present if not every day but at least one bo0k during that week. It lives with me since January and still not found its way onto a bookshelf, either it keeps me company on the dining table (which, as I‘ mostly enjoying single meals, is kind of dining+ reading table) or rests beside me on my cluttered writing desk, the thinking and writing place.

P1020761

Wobei- gekocht habe ich noch nicht wirklich viel aus diesem Buch, und ich denke das ist auch garnicht unbedingt nötig. Nigel Slater, der großartige Koch und Autor den ich sehr schätze gibt hier nämlich in erster Linie Anregungen für tägliche Küchenkreationen die schnell auf den Tisch kommen, unkompliziert in der Zubereitung sind und das tut er mit solcher Begeisterung und Hingabe dass das Lächeln nie fern ist.

Whereas indeed cooked after that book I did not very often, and this is truly not necessary as Nigel Slater whom I do like very much, as writer and as cook, gives out suggestions and ideas rather than recipes. A guide to everday eating, quick and unsophisticated written with such joy and passion that a smile is always lingering while reading. 

Das Buch ist bislang nur in englischer Sprache erschienen, da die Anregungen sehr kurz und einfach formuliert sind dürfte das kaum Probleme bereiten selbst mit schon etwas eingerostetem Schul-Englisch, einzig das Vorwort und die Einleitung die jedem Kapitel vorangeht stellen vielleicht eine gewisse Herausforderung dar.

The book is only available in english (yet); as the suggestions are always short and uncomplicated you should manage- even when your school english may be a little rusty. Maybe the introduction – to the book and everey chapter- present a little lingusitic challenge.

Zweck und Ziel dieses Buchs ist schnell und unkompliziert frisches, originelles und vielfältiges Essen auf den Tisch zu bringen- also die Aufgabe der sich die Meisten von uns mit hoher Regelmäßigkeit, oft tagtäglich gegenüber sehen. Deshalb erklärt er auch explizit dass die Verwendung von Kichererbsen oder Bohnen aus der Dose durchaus berechtigt ist wenns mal schnell gehen soll. Ich war so schlau und hab gekochte Bohnen eingefroren…

Purpose and aim of this book is to put something on your table quick and easy,  unsophisticated, inventive, diverse, a task that many of us face on a regular basis if not daily. For that purpose he even sanctions beans or chickpeas from a can. I had an intelligent moment and  froze cooked beans…

Die Kapitel sind eingeteilt in/ the chapters are

In the hand

In a bowl

In the frying pan

On the grill

On the hob

Little stews

In the oven

Under a crust

In a wok

On a plate

Puddings

und jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Einführung warum es so schön ist – ein Sandwich aus der Hand zu essen, eine Schale heißer Suppe in der Hand zu halten und auszulöffeln oder warum es sich lohnt seine Pfanne gern zu haben und gut zu behandeln. Direkt danach kommen noch vor den Rezepten ein paar Ideen- nimm dies, machs ungefähr so und so, gib noch von diesem oder jenem hinzu und genieß es einfach- sehr schön finde ich.

and each chapter starts with a short introduction why this is so special- to eat a sandwich out of your hand, to hold a bowl filled with hot soup in your hands and indulge with a spoon or why it pays off to like your frying pan and treat it nicely. Following are a few suggestions- take that, do maybe this, add a little of something else and simply enjoy – I really do like those suggestions.

P1020762

Die dann folgenden Rezepte sind doppelseitig- rechts das Bild, die Zutaten – ohne Gewichts- oder Mengenangaben, dann die Zubereitungsschritte. Auf der jeweils linken Seite finden sich häufig „a few thoughts“ – Variationsmöglichkeiten, in Zubereitung, Gewürzen oder Austausch von Hauptzutaten.

Beispiel gefällig?

Asparagus Canneloni, braucht Spargel, Lasagne-Blätter, Bechamel Sauce. Parmesan.

Die Ideen linkerhand schlagen vor- Spargel, Speck und Parmesan  pfannenzurühren.

Oder Spargel zu braten, mit Knoblauch, und Wok-Style mit einer Soja-Marinade abzulöschen.

Einfach. Gut. Und regt zum kreativen Umgang an- mich zumindest.

Nach dem Lesen dieser Seite kam dieses Gericht zustande:

P1020674

The recipes that follow take always a double page, on the right side the picture, the ingredients without measurements, then the suggested proceedings. On the left side there are often found „a few thoughts“ , variations in ingredients, spices or preparation.

Example? well.

Asparagus Canneloni, needs asparagus, lasagna-sheets, bechamel sauce, parmesan.

the left side suggests- stir-frying asparagus, bacon and parmesan.

Or do it wok-style, asparagus, garlic, and a soy-based marinade.

What I made out of this suggestions and the things just lying around you can see above.

Ausgezeichnet gefallen mir auch die verschiedenen Finde- Möglichkeiten, gleich nach dem Inhaltverzeichnis kommt eine Schnell-Übersicht, geordnet gruppenweise nach den Hauptzutaten und am Ende ein 27 Seiten umfassendes alphabetisches Gesamt-Register aller Zutaten.

Ob das Format und der Einband aus Leinen so ganz glücklich gewählt sind bleibt dahingestellt, da ich in der Küche nicht mit den Büchern sondern mit Notiz-Zetteln arbeite, stört mich nicht dass sich das Buch nicht aufgeschlagen hinlegen läßt.

The options to finding what to to are great, directly after the chapter-list there is a quick register of main ingredients grouped together (like fish, meat, leftovers etc) and the register at the back of the book lists on 27 sides each and every ingredient in alphabetical order.

Whether the linen cover and shape are chosen very well? As I tend to work in the kitchen with my own notices the fact that the book does not stay open does not bother me.

Absolut verliebt habe ich mich in auf Seite 397, der einleitenden Seite für „puddings“- der süße Abschluß oder auch mal Snack zwischendurch. Dort steht:

I absolutely fell for this book on page 397, where you can read:

 

A chocolate sandwich

Grate chocolate generously on two slices of brioche, then sandwich together. Toast on both sides in a shallow pan till chocolate melts. Dust with icing sugar and eat.

P1020765

 

Ein Kochbuch in dem sowas drinsteht-das kann man doch nicht anders als liebhaben- oder wie seht ihr das?

A cookbook that has something like that in it one simply has to love- or what do you think?

 

 

12 Gedanken zu “Nigel Slater- eat. The little book of fast food

  1. Freut mich, dass es so zu einer Buchvorstellung gekommen ist🙂

    EAT hört sich gut an. Ich habe zwar bisher nur ein englisches Cookie-Buch, aber ich werde es mir auf alle Fälle mal anschauen. Vielleicht kann ich mich doch dazu durch ringen, auch ein englisches Kochbuch zu kaufen.

    Gefällt mir

  2. Das werde ich mir genauer anschauen. Ich will auch so gern weg von den ganz präzisen Rezepten, hin zu mehr Kreativität, aber der Weg ist manchmal (aufgrund mangelnder Erfahrung) recht steinig…

    Gefällt mir

    1. liebe Eva, da sind die paar Jahre mehr die ich auf dem Buckel hab eindeutig ein Vorteil…. ich kann mir vorstellen dass dieses Buch mit der pragmatischen Herangehensweise eine gute Basis ist um sich mehr Freiraum im Umgang mit Rezepten anzueignen. Bin gespannt….
      Grüßle
      Ninive

      Gefällt mir

  3. Liebe Ninive, deine Rezension macht wirklich sehr neugierig! I’m a sucker for chocolate😀 Ich habe ein teil meine Kochbücher auch in der Wohnung verteilt, die großen Stapel sind aber mittlerweile in die freigeräumten Regale gewandert😉
    Liebe Grüße
    Emma

    Gefällt mir

    1. liebe Emma, ür dich als native speaker ist das Buch ja geradezu prädestiniert! Platz in meinen Regalen hab ich schon, dieses Buch wird aber so oft zur Hand genommen dass es den Weg ins Regal noch nicht gefunden hat.
      Grüßle
      Ninive

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s