Apfel-Karamell-Cookies/Apple-Caramel-Cookies

Den ganzen Frühling und Sommer über hab ich sie links liegenlassen, egal wie rotbackig sie mich angelächelt haben. Jetzt, mit dem Herbst, verschwinden die wunderbaren Pfirsiche, Feigen und Beerenfrüchte so langsam aus dem Frische-Repertoire, und ich lächle zurück wenn ein zwei Äpfelchen meinen Weg kreuzen. Was hier in der Gegend doch häufiger vorkommt bei den vielen Streuobstwiesen voller Kirsch- , Zwetschgen- und Apfelbäume. Hervorragender teils sortenreiner Apfelsaft, zum Beispiel aus der Gewürzluike oder Jakob-Fischer-Apfelmost, genauso wie jedemenge Brände aus jeder nur denkbaren Apfelsorte, teils im Eichenfass ausgebaut, verlängern die Apfel-Genüsse lang über die Erntezeit hinaus.

All of spring and summer I turned a blind eye to them, no matter how red-cheeked they smiled at me. Now fall is here, the wonderful peaches, figs and berries give way to more earthy autumnal delicacies- and I smile back at those apples when they try to catch my attention. Which happens fairly often around here where meadows with scattered plum, cherry and apple trees are abundant.  A superb choice of mainly fluid produce  such as apple juice, cider or apple brandy made from every imaginable apple species such as Jakob Fischer or Gewürzluike prolong the apple-pleasures considerably.

Der gesundheitliche Nutzen unsres Äpfelchens wird möglicherweise, wie beim Salat, etwas überschätzt- immerhin bietet er von allem etwas, nahezu sämtliche Vitamine und Mineralstoffe sind enthalten, zudem wertvolle Ballaststoffe in verträglicher Form- allerdings auch viel Zucker. Deshalb schmeckt er uns ja so gut….

The nutritious values of our redcheeked friend may be (like  salad) a little over-rated; but still he comes with nearly all kinds of vitamins and minerals, furthermore lots of dietary fibers – and sugar, which is why we like them so much.

Als ich also heute morgen von Persis Event „veräppelt“ las, fielen mir spontan diese herrlichen Cookies ein und ich machte  mich sofort ans Werk.

Zunächst werden in einer Schüssel die Flocken, Mehle, Salz und Backpulver gemischt. Dann in einer weiteren Schüssel das Fett mit dem Zucker und den Gewürzen schaumig schlagen, das Ei und die Milch unterschlagen.

Als nächstes kommen die Äpfelchen dran, schälen, vierteln, Kernhaus raus und in kleine Würfelchen geschnitten kommen sie zu der Buttermasse, genauso wie die kleingeschnittenen Apfelringe und Cranberries.

Inzwischen schonmal den Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen.

Dann so in 5-6 Portionen die Mehlmischung unter die Apfelmasse rühren, am Besten geht das mit einem Kochlöffel mit Loch (klick).Kekse nach gewünschter Größe auf ein Backblech mit Backpapier setzen- bei mir ungefähr 32 Kekse- und ungefähr 20 min backen.

So as I discovered the event „Veräppelt“ this morning I remembered those lovely cookies and I got down to work at once.

First in a bowl mix the flakes, flours , salt and baking powder. In another bowl beat fats and sugar until foamy, beat in the eggs and milk.

Next the apples, peeled and quartered and sliced into small cubes  or pieces they join the butter batter, as well as the finely sliced dried apple rings and cranberries.

Now preheat the oven to 180° top-bottom-heat.

Then add the flour-flakes-mix in 5 or 6 portions to the apple-mix, best use a spoon with a hole (click).

Place cookies of your favorite size on a baking sheet covered with baking parchment- I got about 32 out of this batter and bake them for about 20 min.

In der Zwischenzeit widme ich mich dem Karamell- dafür den Zucker schmelzen und karamellisieren, dann Milch und Butter und den Sirup zugeben – und prompt hatte ich ein Riesen-Karamell-Bonbon dass sich nur teilweise in der Flüssigkeit auflösen wollte- gibt es wohl demnächst noch einen Karamell-Pudding im Hause ninive.

so wars eigentlich  nicht gedacht/ this was not intended
so wars eigentlich nicht gedacht/ this was not intended

Meanwhile we start the caramel part of the operation. Melt and brown the sugar and add the milk, butter and syrup. And promptly I produced a giant butterscotch block that would only partly melt in the fluid- so I think there will be served a butterscotch blancmange very soon on my table.

P1010712

Wenn die Cookies und der Sirup etwas abgekühlt sind wird der Sirup auf die Cookies geträufelt- und dann fehlt nur noch eine schöne Tasse Tee oder Kaffee.

When cookies and syrup have cooled down a bit, drizzle the syrup onto the cookies- and then you need nothing more than a nice cup of coffee or tea.

P1010720

Hard Facts

140g Haferflocken (halb fein helb kernig)/ rolled oats (you can mix finer and coarse qualities)

190g Mehl Typ 405/ flour type 405, all-purpose

30 Kastanienmehl/ chestnut flour

1 Tl Backpulver/ tsp baking powder

1/4 Tl Salz/ tsp salt

90g Butter

30 g Sonnenblumenöl/ sunflower-oil

160g brauner Zucker/ brown sugar

2 Tl echter Vanillezucker 10% / real vanilla sugar 10%

1/4 Tl Lebkuchengewürz/ tsp gingerbread spice

2 kleine Eier/ small eggs

2 El Milch/ tbsp milk

250g (2-3) Äpfel / apples

100g getrocknete Apfelringe/ dried apples in rings

60g getrocknete Cranberries/ dried cranberries

Glasur/ glaze

90g Zucker/ sugar

2 El Milch/ tbsp milk

1 El Butter/ tbsp butter

3 El Orangensirup (oder Ahornsirup)/ tbsp orange or maple syrup

.

15 Gedanken zu “Apfel-Karamell-Cookies/Apple-Caramel-Cookies

  1. An der Stelle, wo Du den Karamell auf die Kekse träufelst, hattest Du mich. Das mache ich auch noch mal, nur schade das sich hier keine so schöne Äpfel wie zu Hause gibt. Neulich musste ich meinen Zwiebelkuchen ohne Most oder Neuem Wein essen

    Gefällt mir

    1. oh jeh… Zwiebelkuchen kann man zwar auch zu anderen Jahreszeiten machen, aber den neuen Wein gibts nur jetzt.
      Die ersten Male hab ich die Kekse ohne Karamell gemacht, da schmecken sie auch schon gut, das Karamell hebt das ganze dann doch noch in eine andere Liga.
      Und dass es in China, zumindest dort wo du bist, mit dem Obst so schwierig ist, hätte ich mir nicht so vorgestellt.
      Schöne Woche wünsch ich dir!

      Gefällt mir

  2. Ich freue mich ja so, dass Du den Weg zum Apfel-Event gefunden hast, und mit dem eingereichten Rezept machst Du mich doppelt glücklich. Karamell mit Apfel esse ich nämlich für mein Leben gern.

    Im Übrigen bin ich grad sehr neugierig darauf, wie Du den Karamellklops in einen Pudding verwandelst! Ich habe diese Woche nämlich ebenfalls eine Portion Karamell, die ursprünglich Sosse sein sollte, zu lange gekocht und nun das weltgrösste Kaubonbon herumliegen. Zu gerne würde ich auch einen Pudding daraus kochen!

    Gefällt mir

      1. Heute gabs den Pudding- gestern abend hab ich 400ml Milch über das Riesenbonbon geschüttet und das Ganze langsam unter viel Rühren erhitzt bis knapp vor dem Kochen- das Karamell hat sich komplett aufgelöst in der Milch. Heute dann noch 50g dunkle Schokolade dazu, aufgekocht, 100 ml Milch mit 4 El Stärke glattgerührt; 2 Eier einigermaßen schaumig geschlagen; wenn die Schoko-Milch kocht die Stärke-Milch dazu, gut anziehen lassen (so bis es sachte anfängt zu blubbern) dann portionsweise zu den Eiern geben und unterschlagen. Und dann erhitze ich das ganze, vorsichtig, bis zur gewünschten Konsistenz, in Schälchen, Mandelblättchen drauf- fertig. Schleck.

        Gefällt mir

      2. Oh, das klingt gut! Über meinen Karamellklops hat sich in der Zwischenzeit tatsächlich jemand hergemacht, aber da wir grosse Karamellfans sind, wird es diesen Pudding trotzdem sehr bald bei uns geben, da bin ich mir sicher🙂

        Gefällt mir

  3. Sehen ja sehr lecker aus. Die werden sicher einmal nachgebacken. Ich vertrage sehr schlecht die Apfelsäure, daher verwende ich nur süße, milde Sorten und Apfelsaft ist bei mir völlig gestrichen. Im Herbst kommt aber auch bei mir die Lust auf Äpfel auf und zusammen mit Karamell müssen diese Cookies ein Gedicht sein. Probiere beim Karamell das nächste Mal Milch, Butter und Sirup extra aufzukochen und auf einer Herdplatte heiß zu halten. Dann den Zucker karamellisieren lassen, Topf zur Seite ziehen, heiße Mischung hineingießen und nochmals auf die Herdplatte ziehen. Dann solange gut rühren bis der Karamell sich wieder vollständig aufgelöst hat. So funktioniert es bei mir jedenfalls immer ganz gut.🙂

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag Abend
    Anna

    Gefällt mir

    1. Danke für den Karamell- Tipp- hoffentlich fällt er mir wieder ein beim nächsten Mal, so oft mach ich das nicht. Und es hat ja gerade so gereicht um alle Cookies zu beträufeln.
      Schöne Woche wünsch ich dir
      Grüßle
      Ninive

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s