Apfelkuchen „Alt-Wiener Art“/ Apple Pie „Old Viennoise Style“

Grade steht die Zeit wieder einmal in krassem Mißverhältnis zu den Dingen die gerne getan werden möchten und so bin ich ganz froh mir heute ein Eckchen Zeit reserviert zu haben- es gibt einen Sonntagskuchen, sowohl real als auch hier in der blog-o-sphere. Mit diesem Kuchen hat es eine besondere Bewandnis insofern dass ich den bisher jedesmal komplett gespendet habe und noch nie ein Stückchen für mich selber ergattern konnte. Heute gehört er mir, dieser aus einem nicht mehr nachvollziehbaren Grund als Alt-Wiener abgespeicherte Kuchen, und ist genau der passende aus meinem Repertoire für das Blog-Event Österreich kulinarisch das Susi, die Turbohausfrau, von Prostmahlzeit in diesen Tagen bei der lieben Zorra organisiert.

Once again my time available and my deeds to do do not match at all…. so today I’m lucky in having found time not only to bake a sunday cake but also to write about it, very nice indeed. This pie is something special insofar that each and every time I donated the whole cake and was not able to snatch even one small piece, can you imagine? Out of undefined reasons it’s known as „old viennoise“ apple pie and so applies for the event „Austria culinary“that Turbohausfrau Susi from Prostmahlzeit is hosting at zorras Kochtopf these days.

Apfelkuchen, was sonst?  Apple Pie, what else?
Apfelkuchen, was sonst?
Apple Pie, what else?

Zwar würde zur Jahreszeit Erdbeerkuchen deutlich besser passen, oder gar Marillen- (sprich Aprikosen)knödel- der nicht stattfindende Frühling sorgt allerdings für Unmengen von Äpfeln in der Biokiste- und so gibt es heute diesen Apfelkuchen.

According to the season one would expect strawberry-cake or even apricot-dumplings- but no, no spring is happening and apples prevail in the be-weekly delivery of organic produce, so apple pie it is.

Der Teig kommt aus den eingefrorenen Vorräten die ich hier angelegt habe, sehr praktisch! 10 Minuten bei 200° den Boden vorgebacken und in der Zwischenzeit die Füllung präpariert. Die Äpfel werden gewaschen!; geviertelt, entkernt und dann mit Hilfe der Maschine in unwahrscheinlich kurzer Zeit und völlig gefährdungsfrei für Finger geraspelt, mit Schale, ja ihr habt richtig gelesen, und die Gewürze- nehmt einfach was euch schmeckt- leicht untergezogen.

Äpfel-Geraffel
Äpfel-Geraffel

Die Butter wird geschmolzen, Zucker dazu, dann Mandeln, dann Mehl, dann Milch, immer unterrühren zwischendurch.

Nun forme ich den Teig-Rand, die Äpfel kommen drauf, und zum Schluß die Mandel-Butter-Zucker-Mischung gleichmäßig verteilen. Das Ganze kommt für ca 50 min bei 180° in den Ofen, – es duftet

The dough comes from the freezer- provided here, how nice! Next time I have to go from scratch again… The floor I bake 10 min at 200°C . Time to prepare the filling- wash the apples, slice into quarts, cores removed, and grated in nearly no time with the aid of my wonderful machine, – no danger for fingertips at all! – and yes, peel included. Spices- use whatever you like- stir in lightly.

süßer, feiner Guß  sweet glaze
süßer, feiner Guß
sweet glaze

Melt the butter, add sugar, almonds, flour and milk, and stir in between.

Now I cover the border with the remaining dough, put in the apples and cover with the almond-buttermix. Baking time about 50 min at 180° C. Smells so good!

vor dem Backen
vor dem Backen

Hard Facts

Mürbeteig/ crust

250g Mehl Typ 405/ flour type 405

100g Butter/ butter

25g Pflanzenöl/ vegetable oil

90g Zucker/ sugar

2 El Milch/ milk

1 kleines Ei/ small egg

1Prise Salz/ pinch of salt

etwas geriebene Zitronenschale/ very little lemon zest grated

1/4 Tl Hirschornsalz/ tsp ammonium bicarbonate

Davon die Hälfte als Boden, die Halfte als Rand

half of that makes the floor, the other half the border

Füllung/ filling

1 kg Äpfel/ apples

1/2 Tl echter Vanillezucker 10% / tsp vanilla sugar 10%

1/2 Tl Zimt/ tsp cinnamon

Guß/ Glaze

150g Butter geschmolzen/ melted butter

150g  Zucker/ sugar

150g Mandelblättchen/ almonds, thinly sliced

2 El Mehl/ tbsp flour

2 El Milch/ milk

Hmmm-
Hmmm-

Keinerlei Zusammenhang, nur ein wenig faule Sonntagnachmittags-Stimmung

No association other than a little bit of a lazy sunday afternoon mood

.

22 Gedanken zu “Apfelkuchen „Alt-Wiener Art“/ Apple Pie „Old Viennoise Style“

  1. Wow. Danke für diesen schönen Kuchen und die entspannende Musik. Ich bin schon sehr überrascht was ich da alles auf den Blogs für Österreich Rezepte zu sehen bekommen, die ich gar nicht kenne. Bei uns hat es auch am Sonntag einen Apfelkuchen gegeben. Bei dem Wetter also sicher noch passend. Dein Rezept gefällt mir sehr. Schon das zweite was ich auf meiner Liste habe.

    Liebe Grüße
    Anna

    Gefällt mir

      1. Vielleicht sollt ich auch nochmal was backen heute, nachdems nachmittags eh nur einen schnellen Kuchen gab.
        Eigentlich wäre jetzt so ein Holzofen, auf dem man auch noch kochen oder backen kann perfekt,..

        Gefällt mir

  2. Liebe Nini,
    mir kann man ja mit Bienenstich oder Apfelkuchen die allergrößte Freude machen. Dein Kuchen ist gleich beides auf einmal…wie köstlich. Der Kuchen kommt gleich in meine Sammlung und da kommt weiß Gott nicht alles rein.🙂 🙂

    Gefällt mir

  3. Hello Nivive,

    The cake looks delicious, I will try this recipe. As a multilingual blogger, I can understand how „uneasy“ bilingual blogging is! I appreciate your work, and thanks for the recipes.
    Many greetings from Hamburg
    Yasemin from breadpassion.com

    Gefällt mir

    1. Hello Yasemin,
      how nice of you to look in! The cake is worth- while the effort- and it’s not that much effort at all.
      Practising english gets easier with every blog-post for me- where can I look in on your site?
      Have a nice sunday
      Ninive

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s