Packtag/ Packing day

Zeit für eine Atempause, zugleich Gelegenheit meiner Sammlung eine neue Insel hinzuzufügen- morgen ganz früh hebe ich ab in Richtung Fuerteventura um dort, in schöner Umgebung eine Woche mich fortzubilden. Den Alltag hinter mir lassen, die einzige Sorge mich, möglichst in Gesellschaft meines Hirns, zur passenden Zeit am passenden Ort einzufinden- eine ganz wunderschöne Perspektive.

Time for a breathing pause and also to add a new island to my collection- very early tomorrow morning the plane will leave, bound to Fuerteventura. One week not of leisure time but of professional education, with nothing to worry other than being in the right place on the right time, brains preferably in the right mood, too- a very nice prospect.

So steht heute Kofferpacken an. Üblicherweise fange ich ein paar Tage vorher an mir Notizen zu machen, um dann anhand dieser Notizen zu packen, das geht dann recht schnell. Allerdings blieb diese Woche kein Raum für Gedanken an Listen und so heißt es heute die Konzentration zusammenzunehmen…. das Ziel ist ein leichtes Gepäck mit alldem was mir notwendig und wünschenswert erscheint. Neuer Sonnenhut inclusive… der kommt nicht in den Koffer sondern auf den Kopf.

And so today is packing day. Usually, a few days in advance I start writing a list and on packing day I am able throw everything together in a very short time. This week- no chance to even think of writing a list… travelling light I need to choose carefully, so that all things necessary for my welfare find their way into the suitcase. New sunhat included- ah no, this one will fit on the head instead of the suitcase.

Ich wünsch euch Allen eine schöne, entspannte Woche!

Have a nice and relaxed week, everybody!

14 Gedanken zu “Packtag/ Packing day

      1. So, ich war heute morgen ziemlich in Hektik und wahrscheinlich schlafst Du schon, da Du ja früh hinaus musst. Ich habe mir jetzt Deine Zeilen mit Musikbegleitung in aller Ruhe durchgelesen und auch noch Deinen schöne Reportage und Gedanken zur Insel-Faszination. Ja Inseln habe schon etwas für sich. Am liebsten hätte ich natürlich meine eigene Insel. Die male ich mir dann öfters mal oder kreiere sie mir auf dem Computer. Ich kenne eine Australierin, die das mit einer Freundin eine Weile durchgezogen hat. Auf einer Insel nur zu Zweit. Auf der Insel gab es nur Wasser und Kokosnüsse. Und mit dem Fischen klappte es nicht so richtig. Sie meinte, es wäre schwieriger gewesen als sie gedacht hatte.

        So nun wünsche ich Dir in aller Ruhe noch einen guten Flug und viel Sonne auf Deiner Insel.

        Liebe Grüße
        Anna

        Gefällt mir

      2. Inzwischen wieder hier, danke ich nachträglich für die Wünsche- wir hatten eine schöne, intensive Zeit, deutlich mehr im Gepäck mit nachhause gebracht, in verschiedensten Bereichen.
        Grüßle
        Ninive

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s