Donuts, feingemacht

Verzierungen, Dekoration- eher meine schwache Seite, entweder etwas wirkt, dann braucht es keine Verzierung, oder es wirkt eben nicht, dann hilft auch keine Verzierung. Umsomehr beim Thema „Brot“…. und da ruft nun Jenni von the gingered whisk. das Thema „fashion Show“ zum BBD 56 aus…. Zum Glück ist Brot hier ein dehnbarer Begriff, ein Gebäck aus Hefeteig oder Sauerteig, ohne weitere Vorgaben. Die spontane Idee- Donuts! Dieses mit so vielen Vorurteilen behaftete Gebäck aus den USA, die perfekte Ausrede diese endlich in mein Repertoire aufzunehmen, feingemacht, natürlich- mal schauen wie ich mich dabei anstelle.

Vor vielen Jahren, in New Orleans, sah ich eine Donut-Factory direkt an einer Treppe die zum Mississippi-Damm hinaufführt- die Donuts kamen einem quasi entgegengepurzelt, mir hat das gut gefallen.

Decoration, ornaments, those are rather on the weak side with me- either something is good, then it doesn’t need decoration, or it’s not- then decoration will not save it. All the more regarding „bread“ … and so the  january BBD 56 fashion show hosted by Jenni from the gingered whisk may come as a challenge for me. Luckily, bread in the sense of BBD means something created out of a yeasty dough, or sourdough, no further obligations. So immediately I thought of donuts, those goodies that carry around a lot of prejudice- and can serve as mannequins for a fashion show. Well, we’ll see what my skills will amount to….

fleißiger Vorteig
fleißiger Vorteig

Da ich kein solches Fließband mein Eigen nenne wage ich mich per Hand an den Teig und seine Weiterverarbeitung- ein spannender Sonntag. Der Vorteig ist schnell zusammengerührt, mein Pasta-Teig ruht bereits seit gestern und so lockt mich die Sonne raus- ein Eiertanz auf teilweise spiegelglatten Wegen erwartet mich, Gespräche mit weiteren wagemutigen Spaziergängern und ein schmusiger Hund sind angenehme Begleiterscheinungen- und ich lande unfallfrei wieder zuhause.

Dort gehts an die Vollendung des Teigs, er ist ziemlich feucht und ich gebe noch mehr Mehl hinzu, ungefähr 3 Esslöffel, bis er sich in der Maschine zu einer Kugel formt.

Some years ago- before Katrina- I visited New Orleans and remember a small donut factory along some stairs up to the Mississippi dam, it was very nice to watch the donuts plop down that assembly line.

As I’m not in possession of factory equipment, handiwork is asked for. The starter dough is easily assembled, and as nothing claims my attention for a while I decide to take a walk in the winter sun. Only to be met with black ice…. nonetheless I manage my usual route, enjoy the talks with other adventurous strollers, affectionate dog included, and return accident-free. And a good thing too as the sun has gone in hiding again.

So now the dough gets completed, as it is very moist I add some more flour, about 3 tbs, until at least it transforms itself into a ball.

Und er geht, über eine Stunde, dann rolle ich ihn ungefähr daumendick aus- mein Daumen ist eher dünn- und steche große Kreise aus mit Hilfe einer großen Tasse, für das Loch in der Mitte nehme ich ein Schnapsglas. Die Reste werden einmal neu ausgerollt, was dann nach dem Ausstechen übrig bleibt forme ich frei mit der Hand zu Kreisen mit Loch. Diese dürfen auf einem bemehlten Brett nochmals eine Stunde gehen.

gute aufgegangen
gut aufgegangen

Then the dough gets to rise, about an hour, gets rolled out- about as thick as my thumb, which is not so thick. I cut out he donuts with the aid of a big coffee-pot, the hole in the middle with the aid of a shot glass, roll out again, cut out, the rest of the dough I shape freely by hand. And they are set to rise again, on a floured surface, for about another hour.

Kurzes Bad
Kurzes Bad

Dann, die Friteuse, die bei mir der Wok auf dem Gasherd ist, mit Erdnußöl befüllt und angeheizt, inzwischen die Glasur bei kleiner Flamme zusammengerührt. Und rein, und umdrehen, und wieder raus- es geht blitzschnell, ich muß aufpassen dass sie nicht zu dunkel werden. Das Auftragen der Glasur auf die noch warmen Donuts und Bestreuen mit Schoko-Streuseln fällt dementsprechend hektisch aus, die Glasur reicht nicht und so werden die letzten paar Exemplare einfach mit Zimtzucker bestreut.

mehr oder weniger kunstvoll
Fashion Show?

Mit Apfelkompott gefüllt, als Nachtisch zu den frisch gemachten Pasta al Prosciutto e Panna- ein Festmahl!

Vorspeise.....
Vorspeise…..

Then the frying- I use the wok on the gas stove, filled with peanut oil, the glaze stirred together at low heat, everything happens very fast and I am lucky that nothing gets burned. The glazing and fashioning up of the still warm donuts also happens in a flurry- the last ones get only a sprinkle of sugar-cinnamon-mix, as the glaze runs out.

Filled with fresh apple sauce, one serves as dessert after the home-made Pasta al Prosciutto e Panna- a delicious meal, all in all.

Dessert!
Dessert!

Und wie hübsch gemacht sie nun sind? Ich warte euer Urteil ab….

and, do they fill the „fashion“ part? What do you think?

Hard Facts

Vorteig/ Starter dough

75g Mehl Typ 550/ flour type 550

75ml Milch/ milk

7g Hefe/ fresh yeast

Endgültiger Teig:

300g Mehl Typ 550/ flour type 550

75ml Milch/ milk

60g Zucker/ sugar

40g zerlassene Butter/ melted butter

10g Hefe/ fresh yeast

1 Ei/ egg

1 Tl Vanillezucker echt, 10%/ 1 tsp real vanilla sugar 10%

1/2 Tl Salz/ 1/2 tsp salt

Glasur/ glaze

30g Butter/ butter

75g Puderzucker/ icing sugar

2-3 El Ahornsirup/ maple syrup

Fashion?

14 Gedanken zu “Donuts, feingemacht

  1. Ein gutes Donut Rezept hätte ich immer schon gerne einmal gehabt. Danke für das interessante Video dazu. Solche Sachen sehe ich mir immer gerne an. Jetzt kann ja nichts mehr schief gehen.

    Liebe Grüße
    Anna

    Gefällt mir

    1. ja gerne, ich find das Video ganz witzig, Donuts am Fließband…. und schmecken tun sie ziemlich authentisch, mit der Maple-Glasur und der Apfelfüllung. Freu mich drauf, was du draus machst…. bestimmt werden sie bei dir hübscher!
      Liebe Grüße
      Ninive

      Gefällt mir

  2. Zum Reinbeißen sehen die aus und erinnern mich daran, dass jetzt eigentlich Fastnachtszeit ist – hier in Italien bekommt man davon ja nicht so viel mit. Ich muss also auch mal wieder Berliner und meine geliebten Ausgezogenen backen… Eine Umarmung von Elvira

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s