Wochenende, nachgeholt

Diese Woche fängt gut an- jenachdem wo man den Wochenanfang platziert. Es gibt unterschiedliche Traditionen- auf altpersisch beginnt die Woche am Samstag, religiöse Tradition sowohl im Juden- wie im Christentum, als auch der Islam, lassen die Woche am Sonntag anfangen. Gefühlt gehört der Sonntag jedoch eher zum Wochenende, und da ich diesen arbeitend verbrachte, mit der ungeliebtesten beruflichen Pflicht (wie Interessierte hier nachlesen können), lege ich meinen Wochenanfang, den guten, auf den heutigen Montag. So wie es die ISO 8601 empfiehlt – die gibt es tatsächlich und sie beschäftigt sich mit den Angaben zu Datum, Tageszeit, Zeitzonen, Zeitrechnung vor und nach Christi Geburt, und deren zahlenmäßiger Darstellung. Schön, nicht? Lesen bildet, Schreiben auch….

Nach pflichtbewußt im Dienst verbrachten 24 Stunden also ebensolange Freizeit, schön ist das. Da diese am Montag statt am Sonntag stattfindet, hat sie auch eine andere Grundqualität, man kann nämlich einkaufen gehen, zum Beispiel. Wenn man will. Meinen üblichen Sonntagsvergnügen- Kochen, Backen, Lesen, Schreiben, kann ich auch montags nachgehen, und so zieht ein verführerischer Duft durch die Wohnung- ein Gulasch schmort im Backofen seiner Vollendung entgegen.

Zu allem Überfluß scheint auch noch die Sonne von einem strahlend blauen Himmel, und zieht mich nach draußen. Die Einkaufsrunde, die ich von hier aus gut zu Fuß bewältigen kann, erscheint also nahezu als Pflicht- jeder Sonnentag will schließlich ausgenutzt werden. Natürlich könnte ich die Sonne auch einfach in der Hängematte genießen- das wäre dann tatsächlich ein Sonntagsvergnügen, ob das heute, an meinem nachgeholten Sonntag der in Wirklichkeit Montag ist, Platz findet?

Lassen wir uns überraschen. Denn das ist die wahre Qualität von Freizeit- egal ob diese nun sonntags, montags oder wann immer stattfindet- freie Zeit um genau das zu tun wonach mir der Sinn gerade steht.

„Monday is a mess“ – mit der richtigen inneren Einstellung kann das auch anders sein. In diesem Sinne- frohes Schaffen und einen schönen, guten, zumindest erträglichen Wochen-Anfang

 

 

Nachklapp

Tatsächlich gab es Zeit für die Hängematte, mit einem neuen Buch das ich beim Einkaufsbummel erstanden habe; und ein Kuchen für die Backstube hat auch noch Platz gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s